DRIVESWISS Menu öffnen Menu schliessen

Acadevia bildet Sie weiter

für Auto-Fahrlehrer/-innen

Fahrausbilder/-in für Menschen mit Behinderung

Fahrausbilder für Menschen mit Behinderung

Sind Sie Fahrlehrerin oder Fahrlehrer Kat. B und offen für eine besondere Herausforderung? Wollen Sie sich mit beruflicher Hingabe Lenkerinnen und Lenker mit einer Behinderung oder Fahreinschränkung öffnen? Dann werden Sie Fahrausbilder/-in für Menschen mit Behinderung und erlernen Sie in diesem spezifischen Weiterbildungslehrgang alles, was Sie für dieses Tätigkeitsfeld wissen müssen.

Bereits mehrere Kantone sehen Sie mit dieser Ausbildung als Fachperson und honorieren Ihr Wissen mit dem Führerausweis-Code 211 «Ausbilder/-in für Gehörlose und Menschen mit Behinderung».

Inhalte

Gesetzliche und rechtliche Anforderungen
Fahrzeugtechnik, Umbauten und Möglichkeiten
Institutionen und Behinderungen
Sensibilisierung „Leben, Arbeiten und Fahren mit Behinderung“, Möglichkeiten und Grenzen
Vorbereitungsarbeiten und Planung für behindertengerechten Fahrunterricht

Ihr Praxisnutzen

Sie sind in der Lage, Menschen mit einer Behinderung auf dem Weg zum Erwerb des Führerausweises zu beraten und zu begleiten. Dabei beginnt Ihre Arbeit bereits im Vorfeld mit der Abklärung und der Beratung über das Fahrzeug. Sie sind vertraut mit verschiedenen Behinderungen und sind ansatzweise sensibilisiert, wie Menschen mit einer Behinderung ihren Alltag meistern. Erweiterte gesetzliche und technische Kenntnisse runden Ihr Profil als Fahrausbilder/-in für Menschen mit Behinderung ab.

Zertifizierungsbedingungen

Aktive Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen (100%)
Durch den Moduldozenten mit „bestanden“ bewerterter Kompetenznachweis
Dokumentierte Reflexion des persönlichen Lernprozess

Lernzeit

4 Tage
Präsenzunterricht 32 Stunden
Individuelles Selbststudium 20 Stunden
Angeleitetes Selbststudium 10 Stunden