DRIVESWISS Menu öffnen Menu schliessen

DRIVESWISS bildet dich aus

zur Fahrlehrer*in in allen Kategorien

Teilzeit Moderator*in

Teilzeit Moderator*in

Werde Moderator*in

Du möchtest als Kursleiter mit Gruppen und Fahrzeugen arbeiten? Dann ist die Ausbildung zum*r Moderator*in perfekt. Vor allem noch, wenn dich Themen wie Fahrphysik, Moderation, Fahrmotive und jugendtypisches Fahrverhalten interessieren.
Als Moderator*in arbeitest du in einem Team bei einem anerkannten Zweiphasen-Kursveranstalter. Dort wirst du auch dein Moderatorenpraktikum und die Prüfung absolvieren. Moderator*in kannst du auch ohne Fahrlehrer-/ bzw. Verkehrsexperten-Abschluss werden

Berufsbegleitend Moderator*in werden
Mit einem Aufwand von 1-2 Tagen pro Woche, hast du die Möglichkeit nach ca. 5 Monaten als Moderator*in zur Arbeiten.

Das lernst du in der Ausbildung

Vormodul 1 Kennenlernen der ersten Ausbildungsphase (Nur für nicht Fachpersonen)
Vormodul 2 Kenntnisse über Umweltschonende und energieeffizientes Fahren,
Vormodul 3 Fahrtechnische Instruktionen im Gruppenunterricht
Hauptmodul Hauptausbildung als Moderation

Diese Prüfungen musst du absolvieren

Am Ende deiner Ausbildung bzw. am Ende deines Praktikums bei deinem zukünftigen Arbeitgeber, schliesst du die Ausbildung mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung, sowie einem mündlichen Gespräch ab. Die Prüfung absolvierst du an deinem Praktikumsort und wirst dabei von Expert*innen aus der Schule und von der Kommission Qualitätssicherung der asa begleitet.

Zulassung zum Hauptmodul

Damit du das Hauptmodul absolvieren kannst, bedarf es einer Zulassung vom Strassenverkehrsamt deines Wohnsitzkantons. Solltest du nicht Fahrlehrer*in/Verkehrsexpert*in sein, so ist vor der Zulassung des Strassenverkehrsamt eine Gleichwertigkeitsüberprüfung deiner Vorbildungen bei der DRIVESIWSS notwendig.

Das sind deine zukünftigen Aufgaben

Als Moderator*in leitest du bei einem anerkannten WAB-Anbieter die Zweiphasenkurse an Neulenkende.