DRIVESWISS Menu öffnen Menu schliessen

DRIVESWISS bildet dich aus

zur Fahrlehrer*in in allen Kategorien

Teilzeit Motorrad

Teilzeit Motorrad

Werde Motorradfahrlehrer*in

Du bist bereit deinen beruflichen Horizont zu erweitern und verspürst die Leidenschaft, das Motorradfahren zu deinem Beruf zu machen? Dann ist diese praxisbezogene Ausbildung genau das Richtige für dich. Mit dem Fahrtwind im Gesicht und einem breiten Lächeln, bilden wir dich in ca. 7 Monaten zum*r Motorradfahrlehrer*in aus.

Berufsbegleitend zum*r Motorradfahrlehrer*in
Damit du nebenbei deine Fahrschüler*innen optimal betreuen kannst, besuchst du in den Modulen A4 und A6 zwei Tage pro Woche die Berufsschule. Im Modul B7 hast du im Schnitt sogar nur einen Tag pro Monat Schule.

Das lernst du in der Ausbildung

Modul A4 Motorradtechnik und Fahrphysik
Modul A6 Verkehrssinnbildung und Ausbildungsplanung des praktischen Unterrichts
Modul A7 Ausbildungspraktikum*

*Auf Wunsch und bei Bedarf besteht allenfalls die Möglichkeit das Praktikum bei DRIVESWISS zu absolvieren

Diese Prüfungen musst du absolvieren

Die einzelnen Module schliessen mit einer Modulprüfung ab. Diese sind pro Modul unterschiedlich und finden in der Schule statt. Du legst sowohl schriftliche, wie auch praktische Prüfungen ab. Am Ende schliesst du deine Ausbildung mit der Abschlussprüfung ab. Diese wird durch die QSK des Berufsverbandes L-Drive Schweiz durchgeführt.

Zulassung zur Abschlussprüfung

Damit du an die Abschlussprüfung zugelassen wirst, musst du nebst den Modulabschlüssen auch eine Fahrkompetenzüberprüfung beim Berufsverband L-Drive Schweiz bestehen. Wir empfehlen dir diese bereits vor der Ausbildung zu absolvieren. Hier geht’s zur Anmeldung zur Fahrkompetenzprüfung

Das sind deine zukünftigen Aufgaben

Als Motorradfahrlehrer*in unterrichtest du Fahrstunden auf dem Motorrad. Ebenso gehören zu deinen Hauptaufgaben das Erteilen der praktischen Grundschulung (Grundkurse)